Blutspende

Spenden Sie bereits Blut?

Auf diesem Blutspendebarometer sehen Sie den Blutspendebedarf der Schweiz, dieser kann innerhalb der einzelnen Blutgruppen regional stark variieren. Quelle: Blutspende SRK Schweiz, www.blutspende.ch

Gespendetes Blut ist für viele Menschen sehr wichtig, um zu überleben. Täglich werden laut der Blutspende SRK Schweiz circa 760 Blutspenden gebraucht – und dies nur in der Schweiz. Es werden regelmässig Spenden benötigt, da die Lagerungszeit von Blut begrenzt ist: Blutplättchen können nur 7 Tage lang aufbewahrt werden. Mit einer Blutspende helfen Sie beispielsweise Krebspatienten, doch wird Blut auch bei Unfällen, Geburten, Operationen oder Erkrankungen benötigt.

 

Blut kann bis heute nicht künstlich hergestellt werden, weshalb eine Spende sehr wichtig ist. 4 von 5 Personen sind einmal in ihrem Leben auf Blut oder auf Medikamente aus Blut angewiesen.

Doch was ist Blut überhaupt? Ein 70 Kilogramm schwerer Mann hat in seinem Körper etwa 6 bis 7 Liter Blut. Es lassen sich insgesamt 8 Hauptblutgruppen unterscheiden, die unterschiedlich miteinander verträglich sind. Die Blutgruppe wird durch zwei Faktoren bestimmt: Das AB0-System und den Rhesusfaktor. Man unterscheidet A+, A-, B+, B-, AB+, AB-, 0+ und 0-, wobei das + für positiv, das – für negativ steht. Die Blutgruppe 0 negativ kann beispielsweise allen Patienten verabreicht werden, jedoch besitzen diese nur 6% der Bevölkerung.

 

Doch welche Voraussetzungen müssen Sie mitbringen, um Blut zu spenden? Es ist wichtig, dass Sie sich gesund fühlen und mindestens 50kg wiegen. Sie müssen volljährig sein und rund 1 Stunde Zeit mitbringen. Zudem ist es nötig, einen Ausweis vorzulegen.

Wenn Sie sich schliesslich für die Spende vorbereiten wollen, ist es wichtig, genügend zu trinken und zuvor einen kleinen Imbiss zu sich zu nehmen. Fetthaltige Speisen sind nicht ideal, ein nüchterner Magen aber auch nicht. Zudem sollten Sie sich weder vor, noch nach der Spende intensiven körperlichen Anstrengungen aussetzen.

 

Hier sehen Sie, wie eine Vollblutspende abläuft:

Quelle: Blutspende SRK Schweiz, https://youtu.be/hU6TZ5GHXjM

Bei einer Blutspende werden in der Regel 450 Milliliter Blut abgenommen. Dies entspricht 10% des Gesamtvolumens. Der Verlust des gespendeten Blutes wird vom Körper schnell wieder ausgeglichen: Die weissen Blutkörperchen und das Blutplasma werden innerhalb eines Tages ersetzt, die roten Blutkörperchen im Blut erst nach sieben Tagen. Im Knochenmark dauert die Neubildung allerdings mehrere Wochen, weshalb man nach einer Spende 10 bis 12 Wochen warten muss, um erneut zu spenden.

Wenn Sie sich nun fragen, wann und wo Sie Blut spenden können, ist dies ganz einfach: Blutspenden können Sie ganz in Ihrer Nähe und zu Zeitpunkten, welche Sie selbst bestimmen. Im Bürgerspital Solothurn, im Kantonsspital Olten und im Gesundheitszentrum Grenchen können Sie Ihr Blut spenden und Leben retten.
Unter der Webseite www.ichspendeblut.ch oder unter www.blutspende.ch finden Sie weitere wichtige Informationen und Termine.