Karriere und Krebs - ein Widerspruch?

Im Kanton Solothurn erkanken jedes Jahr schätzungsweise rund 500 Personen zwischen 20 und 64 an Krebs. Zwei Drittel davon kehren nach einer erfolgreichen Behandlung zurück an den Arbeitsplatz. Doch für Betroffene ist diese Rückkehr oft verbunden mit Einschränkungen, Unsicherheiten und Ängsten - wieviel kann ich tatsächlich wieder leisten? Was, wenn das den Vorgesetzten nicht genügt? Wie reagieren meine Kolleginnen und Kollegen auf meine Krankheit?

Um dieses wichtige Spannungsfeld von Arbeits- und Karrieremöglichkeiten krebskranker Menschen zwischen Therapie, Leistung und sozialem Umfeld ausführlicher zu beleuchten, organisiert die Krebsliga Solothurn am 10. September 2020 die Tagung "Karriere und Krebs - ein Widerspruch?". Dabei kommen Beteiligte von allen Seiten zu Wort: Medizinische Fachkräfte, HR-Experten, Verantwortliche für berufliche Eingliederung beim Kanton sowie Betroffene selbst. Gemeinsam soll diskutiert werden, welches die Schwierigkeiten beim beruflichen Wiedereinstieg sind, welche Erfahrungen mit Krebserkrankungen am Arbeitsplatz vorhanden sind und welche Möglichkeiten es gibt, dass Menschen, die eine Krebserkrankung erfolgreich bewältigt haben, der Schritt zurück in die Arbeitswelt so einfach wie möglich gemacht werden kann.

Die Tagung richtet sich an Arbeitgebende, HR-Personen und Fachpersonen von Beratungsstellen und ist kostenlos - die Teilnehmerzahl ist beschränkt.

Das Angebot richtet sich an: Erwachsene
Angebotsart: Veranstaltung
Setting: Sozialwesen ,  Arbeitsplatz
Lebenslage: Erwachsenenalter
Krankheitsbild(er): Krebs

Termine

Karriere und Krebs - ein Widerspruch?
Tagung für Arbeitgebende, HR-Experten und Fachpersonen von Beratungsstellen
Am 10.09.2020
Zeit 08:30 - 12:30
Normalpreis kostenlos
Belegung



Anmeldeschluss: 31.08.2020
Durchführungsort

Uferbau, solheure Bar & Restaurant

Ritterquai 10

4500 Solothurn


032 637 03 03

mail@solheure.ch

Interesse bekunden